Maria Stuart

In Friedrich Schillers Trauerspiel „Maria Stuart“ von 1800 geht es um die rivalisierenden Königinnen Elisabeth und Maria. Maria, die schottische Königin, wurde in einem Gerichtsverfahren wegen der Ermordung ihres Ehemanns zum Tode verurteilt. Die englische Königin Elisabeth muss dieses Urteil nur noch unterzeichnen, damit es vollstreckt werden kann.

 

Maria Stuart ist auf dem Schloss zu Fotheringhay gefangen und wird vom Ritter Paulet bewacht. Von dessen Neffen Mortimer erfährt sie, dass sie vor Gericht schuldig gesprochen wurde. Wenig später teilt ihr Lord Burleigh das Urteil auch offiziell mit. Maria wirft dabei die Frage nach der Echtheit der gegen sie vorgebrachten Beweise auf.

 

Mortimer will Maria Stuart aus der Gefangenschaft retten und übermittelt für sie einen Brief an den Grafen Leicester, den einzigen, dem Maria zutraut, ihr noch helfen zu können. Leicester weigert sich jedoch, sich an Mortimers Rettungsaktion zu beteiligen, und will Elisabeth stattdessen zu einem Treffen mit Maria überreden. Elisabeth, die bald mit einem Franzosen verheiratet wird, zögert, das Urteil zu unterzeichnen.

 

Das Treffen beider Königinnen endet in einem Disput.  Es ist jetzt kaum noch wahrscheinlich, dass Maria begnadigt wird. Als sich kurz darauf ein Mordanschlag auf die englische Königin ereignet – als Täter wird ein Franzose identifiziert -, wird ihre geplante Hochzeit abgesagt. Elisabeth unterzeichnet schließlich auch das Urteil gegen Maria und übergibt es Davison zur Verwahrung. Dieser lässt sich die Schrift von Lord Burleigh abnehmen, der somit die Vollstreckung des Urteils in die Wege leitet. Kurz bevor Maria hingerichtet wird, verabschiedet sie sich von ihren Bediensteten und legt ihre letzte Beichte ab.

Währenddessen hat der Graf von Shrewsbury herausgefunden, dass die gegen Maria vorgelegten Beweise nicht echt waren. Doch da ist es bereits zu spät, Maria Stuart wurde hingerichtet.

Teilen:FacebookTwitterGoogle+

Autor

Friedrich Schiller

Johann Christoph Friedrich von Schiller (geboren am 10. November 1759 ...

Andere Zusammenfassung

Deine Meinung ist uns wichtig

*