Klein Zaches, genannt Zinnober

„Klein Zaches genannt Zinnober“ ist ein Kunstmärchen von E.T.A. aus dem Jahr 1819. Es handelt von Klein Zaches, der durch den Zauber einer Fee die Gabe erhält, dass ihm alle Verdienste, Taten und positiven Eigenschaften derjenigen zugerechnet werden, die ihn umgeben. Da er dadurch sehr schnell aufsteigt und auch die Geliebte Balthasars zu täuschen weiß, sucht dieser zusammen mit Pulcher, Fabian und Adrian nach dem Geheimnis des Zaubers, um es zu brechen.

 

Pulcher und Adrian entdecken, dass Klein Zaches alle neun Tage von der Fee Rosabelverde mit einem goldenen Kamm gekämmt werden muss, damit der Zauber aufrechterhalten bleibt. Mithilfe des Zauberers Prosper Alpanus schaffen sie es, den goldenen Kamm zu vernichten und den Zauber zu brechen. Klein Zaches wird daraufhin verstoßen und ertrinkt in seinem Nachttopf. Am Ende kann Balthasar seine Angebetete heiraten und alles findet ein glückliches Ende.

Teilen:FacebookTwitterGoogle+

Autor

E.T.A. Hoffmann

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann war ein deutscher Dichter der Romantik. Er wur...

Andere Zusammenfassung

Deine Meinung ist uns wichtig

*