Irrungen Wirrungen

Die Handlung des Romans spielt im Berlin der 1870er-Jahre. Die kleinbürgerliche Lene Nimptsch und der adelige Botho von Rienäcker verlieben sich ineinander. Obwohl sie wissen, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat, genießen sie die Zeit zusammen. Botho besucht Lene oft in dem Gartenhäuschen in der Nähe des Zoologischen Gartens, das sie mit ihrer Pflegemutter bewohnt. Einmal machen die beiden einen Ausflug nach Hankels Ablage, wo sie auch übernachten. Doch am zweiten Tag kommen Bothos adelige Freunde zum Ausflugsort und stören die romantische Stimmung.

 

Bothos Familie steckt in einer finanziellen Krise. Nur durch eine Eheschließung mit seiner reichen Cousine, Käthe von Sellenthin, kann Botho seine Familie vor dem sozialen Abstieg bewahren. Botho ist zwar sehr in Lene verliebt, doch er trennt sich von ihr und heiratet Käthe. An dieser Frau, die immer albern und oberflächlich ist, findet er allerdings nie etwas Besonderes.

 

Als Lene eines Tages das frisch vermählte Paar, das in ihrer Nähe wohnt, auf der Straße sieht, erleidet sie einen Zusammenbruch. Sie zieht mit ihrer Pflegemutter um. Die Nimptschs bekommen einen neuen Nachbarn, den Fabrikleiter Gideon Franke. Er interessiert sich für Lene und macht ihr bald einen Heiratsantrag. Lene will ihn gern annehmen, doch sie erzählt Gideon von ihrem früheren unehelichen Verhältnis zu Botho. Noch bevor Gideon und Lene heiraten, verstirbt die alte Mutter Nimptsch.

 

Gideon besucht Botho. Er will herausfinden, was hinter der Geschichte, die Lene ihm erzählt hat, steckt. Botho ist bestürzt, als er von Lenes Verlobung und vom Tod der alten Nimptsch erfährt. Er rät Gideon, Lene zu heiraten, denn sie sei eine sehr gute Frau. Nachdem Gideon gegangen ist, bleibt Botho emotional aufgewühlt zurück.

 

Seine Frau Käthe ist zur Kur gefahren, und Botho nutzt die Einsamkeit, um alte Liebesbriefe von Lene hervorzuholen. Er verbrennt sie schließlich im Kamin, doch er fühlt sich danach immer noch nicht befreit von seiner alten Liebe zu Lene. Als Käthe wiederkehrt, führt Botho seine Zweckehe mit ihr wie gewohnt fort. Eines Tages erfährt er durch eine Heiratsannonce in der Zeitung von Lenes Vermählung mit Gideon.

Teilen:FacebookTwitterGoogle+

Autor

Theodor Fontane

Der Apotheker und deutsche Schriftsteller Theodor Fontane wurde am 20. Dezemb...

Andere Zusammenfassung

Deine Meinung ist uns wichtig

*